Verspätetes Weihnachtsgeschenk

  • Zum wiederholten Mal veranstaltete der TVB St. Anton am Arlberg in der Adventzeit einen Weihnachtsmarkt. In diesem Rahmen wurden Lose verkauft, heimische Betriebe stellten attraktive Tombola- preise zur Verfügung. Dabei kamen 1 000 Euro zusammen. 650 Euro erbrachte die Versteigerung der von der St. Antonerin Elisabeth Pfeifer gefertigten Maisstroh- krippe, die Gemeinde St. Anton legte für den guten Zweck nochmals 600 Euro drauf. Der Gesamterlös der Aktion - 2 250 Euro - wurde dieser Tage an den Sozial- und Gesundheitssprengel und den Verein SoViSta übergeben. 1 250 Euro gehen an den Sprengel, 1 000 Euro an den neugegründeten Verein SoViSta, der er sich Aufgabe gemacht hat, Zukunftsmodelle für das Zusammenleben von Jung und Alt im Stanzertal zu erarbeiten.