Spielen, tratschen, gemütlich haben

  • Bereits im April dieses Jahres wurde vonseiten des Wohn- und Pflegeheims Flirsch und des Sozial- und Gesundheitssprengels die Idee geboren, mit freiwilligen HelferInnen von SoViSta einen Themennachmittag für ältere Menschen aus dem Stanzertal, die kaum über die Möglichkeit verfügen, sich mit anderen Menschen zu treffen und auszutauschen, zu initiieren. Der erste Themennachmittag fand dann am 5. Juni von 14 bis 16.30 Uhr im Wohn- und Pflegeheim in Flirsch statt. Im Zentrum dieses ersten Treffens, zu dem 15 Personen aus dem Tal kamen, stand das Kennenlernen, doch wurden auch Ideen für weitere Themennachmittage gesammelt und Theresia Schauer steuerte den musikalischen Teil bei. Der zweite Themennachmittag, bei dem Edmund Alber musizierte fand am 26. Juni statt. Da die Organisation und Koordination der Treffen einiges an Vorbereitung erfordert, wurde Doris Juen gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. So organisierte sie mit einem Spielenachmittag das dritte Treffen am 24. Juli. Auch dieser Nachmittag war wieder sehr gut besucht – es kamen 18 Personen aus dem Stanzertal – und so verging die Zeit, nachdem man sich bei Kuchen und Kaffee gestärkt hatte, beim Jassen, Mensch ärgere dich nicht, Rummy usw. wie im Fluge. Der Transport der TeilnehmerInnen wurde von SchülerInnen des Sozial- und Gesundheitssprengels sowie von ehrenamtlichen HelferInnen von SoViSta übernommen. Besonders schöne war, dass an den Treffen auch Jugendliche teilgenommen haben und so der Gedanke des Miteinanders von Alt und Jung im Stanzertal umgesetzt wurde.