Kochen mit Alt und Jung

  • Die Idee, ein SoViSta-Kochbuch herauszubringen, hatte Elisabeth Pfeifer aus St. Anton. Bei dem Vorhaben geht es aber nicht nur um das Buch an sich, es geht auch darum, junge und alte Menschen in einem gemeinsamen Projekt zusammenzubringen. Der erste Kochnachmittag fand vor Kurzem an der Mittelschule St. Anton statt. Der nächste ist für Ende Jänner geplant. Grundsätzlich gibt es im Rahmen von „Kochen mit Alt und Jung“ zwei Projekte: das Projekt Kochbuch und das Projekt Papierschöpfen. Ziel ist es nicht nur bis Ende des Jahres ein „edles Kochbuch“ mit alten, aber auch neuen kulinarischen „Schätzen“ aus der Region in Händen zu halten, es geht auch und vor allem um die Vernetzung von alten und jungen Menschen im Stanzertal. Dies geschieht bei dem aktuellen Projekt im Rahmen von mehreren Kochnachmittagen in Strengen, Flirsch, Pettneu und St. Anton. Gekocht werden sollen nicht nur traditionelle Speisen, es sind auch Rezepte aus der heutigen Zeit dabei. Die Rezeptvorschläge für das Kochbuch kommen sowohl von den TeilnehmerInnen selbst, wie auch von den TeamkoordinatorInnen. Der Startschuss zu „Kochen mit Alt und Jung“ fiel kürzlich in St. Anton wo Elisabeth Pfeifer für Interessierte aus St. Anton und St. Jakob einen Kochnachmittag an der Mittelschule St. Anton organisiert hat. Auf dem Kochplan standen diesmal Buchweizensuppe, Grünkernauflauf mit Sauerrahm-Kren, verfeinert mit Walnüssen sowie selbstgebackenes Dinkel-Roggenbrot mit Walnüssen und Ingwer-Kren-Kurkuma-Butter. Im Anschluss an das Kochen ging es zum gemütlichen Teil: Die Speisen wurden verkostet und es bot sich dabei die Gelegenheit, gemütlich zusammenzusitzen und sich auszutauschen. Wie viele Seiten das Kochbuch aus der Region letztlich haben wird, ist noch nicht festgelegt. Der Erscheinungszeitpunkt, noch vor Weihnachten 2012, allerdings schon. Zudem ist angedacht, von dem Kochbuch, dessen Erlös dem Verein SoViSta zugute kommen wird, einige „Luxusexemplare“ in handgeschöpftem Papier aufzulegen. Wer Interesse hat, an einem oder mehreren Koch-Nachmittagen in einer der vier Gemeinden im Stanzertal teilzunehmen, kann sich bei einem der ProjektkoordinatorInnen in der jeweiligen Gemeinde (Strengen – Hans Sieß, Pettneu – Kurt Tschiederer, St. Anton – Elisabeth Pfeifer) oder bei der Koordinatorin SoViSta-Vital, Marion Chodakowsky, melden. Der zweite Kochnachmittag an der Mittelschule St. Anton findet am 31. Jänner von 13.45 bis ca. 17.30 Uhr statt.